From the magazine recht 1/2019 | p. 81-84 The following page is 81

Medienverantwortung: eine Hinterfragung

Medien gelten als die vierte Gewalt, doch stellen sie in unserer digitalen Informationsgesellschaft die eigentliche Machtinfrastruktur dar, sind sozusagen die erste Macht geworden. In einer transparenten und vernetzten Realität sind Demokratie sowie Wirtschaft kommunikations- und medienabhängig geworden. Nicht nur der Medienfreiheit, sondern auch der Medienverantwortung kommt daher entscheidende Bedeutung zu. Denken sie nicht kritisch darüber nach, schwächen die Medien am Ende ihre freiheitsdemokratische Deutungsaufgabe: auch für Recht und Justiz steht dabei viel auf dem Spiel.

Die Medienfreiheit in der Schweiz ist sowohl rechtlich als auch gesellschaftspolitisch fest verankert. Gott sei Dank, doch wie steht es mit der Kehrseite dieser wie jeder anderen Freiheit, nämlich mit der Medienverantwortung? Gewährleistet ist sie m.E. weit weniger. Erstens wird sie medienintern oft nur ungenügend wahrgenommen, zweitens steht ihr zumeist kein wirksames System von checks and balances gegen…

[…]